Aktuelles

10.03.2020

ABGESAGT: "mach mit" 2020 in Oelde

Ausbildungsmesse in Oelde

Termin:
Freitag, 15.05.2020 von 8:00 Uhr bis 16:00 Uhr und
Samstag, 16.05.2020 von 9:30 Uhr bis 13:00 Uhr

Veranstaltungsort:

Konrad-Adenauer-Allee, 59302 Oelde (Vier-Jahreszeiten-Park / Haupteingang Mühlensee)

Zum dritten Mal nehmen wir an der "mach mit" in Oelde teil und freuen uns auf viele interessante Gespräche. Gerne stellen wir Euch unsere Ausbildungsberufe vor und stehen Rede und Antwort auf all Eure Fragen. Wir freuen uns auf Euren Besuch an unserem Messestand!

Infos zur "mach mit" findet Ihr unter dem folgenden Link: http://www.mach-mit-oelde.de

 

18.09.2019

27. BerufsOrientierungsMesse BOM 2020

Wir sind bei der BOM 2020!

Neuer Termin:
Dienstag, 22.09.2020, 16:30 – 20:00 Uhr
Mittwoch, 23.09.2020, 8:00 – 13:30 Uhr

Die Messe soll Orientierung für zukünftige Auszubildende bieten und dabei helfen, erste Kontakte zu Ausbildungsbtrieben zu knüpfen. Wir freuen uns auf zwei spannende Tage, interessante Gespräche und stellen euch gerne unsere Ausbildungsberufe vor! Wir sehen uns bei der BOM!

28.03.2019

Girls‘ Day, Boys‘ Day und Tag der Vertrauten

Nachwuchs bei Stockmeyer

Was macht eigentlich Mama bei der Arbeit? Oder Papa? Fragen, die sich vermutlich jedes Kind schon einmal gestellt hat. Um den Kindern einen Einblick in den Beruf ihrer Eltern zu ermöglichen, findet jedes Jahr der Girls‘-bzw. Boys‘ Day statt. In diesem Rahmen waren im März fünf Mädchen und ein Junge für einen Vormittag bei Stockmeyer. Betreut wurden sie dabei von Ralf Beermann aus der Personalabteilung von Stockmeyer und Kerstin-Carolyn Stroick aus der Werkstatt.

Nach einer Unternehmenspräsentation inklusive Frühstück besuchten die Mädchen und der Junge ihre Eltern an ihren Arbeitsplätzen in den Abteilungen der Roh- oder Kochwurst. Zwei Teilnehmer, deren Eltern nicht bei Stockmeyer arbeiten, statteten der Werkstatt bzw. der IT-Abteilung einen Besuch ab. Anschließend ließen die Kinder ihre Erfahrungen gemeinsam mit Ralf Beermann Revue passieren, stellten viele Fragen und schlossen mit einem gemeinsamen Mittagessen den diesjährigen Girls’ Day und Boys’ Day ab. „Wir freuen uns, dass wir den Schülern einen Einblick in die Berufe hier bei Stockmeyer geben konnten. Einige der Teilnehmer haben bereits Interesse an einem Schulpraktikum bei uns bekundet“, sagt Ralf Beermann.

Realitätsnahe Einblicke in die Arbeitswelt wurden auch beim Tag der Vertrauten der Christophorusschule Versmold im März vermittelt. Dabei hatte dieses Jahr der Schüler Giulian Koch die Möglichkeit, seinem Vater Herbert Koch, Mitarbeiter in der Rohwurst, für einen Tag über die Schulter zu blicken. Organisiert wurde der Tag von Ralf Beermann und dem Azubi Sebastian Dieck.

15.02.2019

12. - 15.02.2019: Berufsfelderkundungstage in Sassenberg-Füchtorf

Nachwuchs bei Stockmeyer

Polizistin, Feuerwehrmann oder Ärztin: In Kindertagen ist der Berufswunsch meist völlig klar. Später stellt sich dann heraus, dass es doch mehr Berufe gibt als zunächst gedacht. Anlässlich der Berufsfelderkundungstage öffnete Stockmeyer für 17 Schülerinnen und Schüler im Februar vier Tage seine Tore. „Mit der Aktion bieten wir Schülern aus der Region im Alter von 13 bis 15 Jahren die Möglichkeit, einen Blick hinter unsere Kulissen zu werfen. Wir selbst positionieren uns dabei als potenzieller Arbeitgeber“, sagt Ralf Beermann aus der Personalabteilung bei Stockmeyer.

Während der vier Tage erhielten die Schüler Informationen aus erster Hand. Die Azubis von Stockmeyer standen ihnen nicht nur Rede und Antwort, sondern überlegten sich auch ein Rahmenprogramm, das den Schülern ein umfassendes Bild der Berufe lieferte. Mit einer Präsentation stellten die Azubis die komplette Unternehmensgeschichte und die Produktpalette vor. Während der Betriebsbesichtigung, die der Betriebsrat gemeinsam mit den Azubis leitete, erhielten die Schüler jede Menge Einblicke in das tägliche Geschäft von Stockmeyer – vom Wareneingang über die Produktion bis hin zum Warenausgang. Dabei löcherten sie die Azubis mit Fragen wie „Wie funktioniert eine Verpackungsmaschine?“ oder „Wie lange dauert es, so eine Rohwurst zu produzieren?“

Büro, Technik oder Handwerk

Während der Erkundungstage hatten die Schüler zudem die Möglichkeit, sich einen von drei Bereichen genauer anschauen. Dabei konnten sie zwischen einem kaufmännischen, technischen und lebensmitteltechnischen Schwerpunkt wählen. Bei der Erkundung der kaufmännischen Berufe lösten die Schüler ein Quiz im Bürokomplex und lernten dabei die einzelnen Abteilungen kennen. Die Schüler, die sich für die technischen Berufe interessierten, gingen in die Werkstatt und löteten dort unter fachkundiger Anleitung auf einer Platine einen Schaltkreis, welchen sie anschließend mit nach Hause nahmen. Ebenfalls programmierten sie einen Roboter und testeten anschließend ihr Ergebnis. Die Schüler, die sich für den Beruf der Fachkraft für Lebensmitteltechnik sowie für den des Fleischers interessierten, erhielten bei den Ausbildern einen Einblick in dessen vielfältige Aufgabenbereiche. Dabei lernten sie die Zusammensetzung von Fleisch kennen und nahmen an einer Übungsstunde der gewerblichen Auszubildenden teil.
Die Berufsfelderkundungstage sind eine Initiative der Schulen im Kreis Warendorf, um den Schülern zusätzlich zum Girls‘-bzw. Boy‘s Day Einblicke in die Betriebe der Region zu ermöglichen. Stockmeyer machte dieses Jahr bereits zum wiederholten Mal bei den Erkundungstagen mit.

31.01.2019

Gratulation zum Ausbildungsabschluss!

Azubis von Stockmeyer, Buss und Appel bestehen mit Erfolg

Insgesamt 13 Azubis haben im Januar 2019 ihre Lehrzeit bei Stockmeyer, Buss und Appel erfolgreich abgeschlossen. heristo gratuliert ihnen zur bestandenen Prüfung und wünscht ihnen für ihre berufliche Zukunft alles Gute!

Ausbildungsabschluss Stockmeyer

Bei Stockmeyer durften sich Tom Müther (Mechatroniker für Betriebstechnik), Verena Kositzki (Fachkraft für Lebensmitteltechnik), Jan Bründel (Fachkraft für Lebensmitteltechnik) und Max Hinzmann (Industriemechaniker Fachbereich Instandhaltung) über ihre Abschlusszeugnisse sowie ein Präsent für die bestandenen Prüfungen freuen. Tom Müther und Max Hinzmann wurden beide in ihren Bereichen übernommen.

31.07.2018

Versmolder Berufsparcour 2018

Mehr als 130 Berufe von rund 60 Betrieben werden praktisch vorgestellt.

Termin: 25.09.2018, 08:00 Uhr bis 13:00 Uhr  
Veranstaltungsort: CJD Realschule, Schützenstraße 4, 33775 Versmold

Beim Versmolder Berufsparcours werden knapp 500 Schüler der 9. Jahrgangsstufe die verschiedenen Ausbildungsberufe kennen lernen. Sie können sich an berufsspezifischen Übungen versuchen und einen ersten Kontakt zu Betrieben aufbauen - späteres  Praktikum nicht ausgeschlossen.

 

29.06.2018

BOM Warendorf 2018

BOM Warendorf 2018

Termin: 03.07.2018, 17:00 Uhr bis 20:30 Uhr und 04.07.2018, 08:00 Uhr bis 13:30 Uhr  
Veranstaltungsort: Von-Ketteler-Straße 40 und 42, 48231 Warendorf

Seit 24 Jahren wird in Warendorf die BerufsOrientierungMesse BOM durchgeführt. Jedes Jahr treffen hier an zwei Tagen Schüler und Schülerinnen sowie deren Eltern und Lehrkräfte aus dem Kreis Warendorf und darüber hinaus auf 100 Unternehmen, Organisationen und Institutionen. Diese stellen bis zu 200 verschiedene Ausbildungsberufe sowie Studiengänge vor. Kompetente Ansprechpartnerinnen und Ansprechpartner sowie Auszubildende sind gut auf die Messebesucher vorbereitet. Es besteht die Möglichkeit, erste Kontakte mit den Unternehmen zu knüpfen. Klassenräume und Ausbildungswerkstätten in den Räumlichkeiten des Paul-Spiegel-Berufskollegs des Kreises Warendorf, der Kreishandwerkerschaft Warendorf, des Edith-Stein-Kollegs sowie ein großes Außengelände laden zu einem Messebesuch ein.

 

30.01.2018

"mach mit" 2018 in Oelde

Wir sind dabei - Ausbildungsmesse in Oelde

Termin:
Freitag, 04.05.2018 von 8:00 Uhr bis 16:00 Uhr und
Samstag, 05.05.2018 von 9:30 Uhr bis 13:00 Uhr

Veranstaltungsort:

Konrad-Adenauer-Allee, 59302 Oelde (Vier-Jahreszeiten-Park / Haupteingang Mühlensee)

Zum zweiten Mal nehmen wir an der "mach mit" in Oelde teil und freuen uns auf viele interessante Gespräche. Gerne stellen wir Euch unsere Ausbildungsberufe vor und stehen Rede und Antwort auf all Eure Fragen. Wir freuen uns auf Euren Besuch an unserem Messestand!

Infos zur "mach mit" findet Ihr unter dem folgenden Link: http://www.mach-mit-oelde.de

 

29.04.2016

Unsere Fleischer-Azubis bundesweit an der IHK-Spitze

Deutschlands beste Fleischer-Azubis

Toller Erfolg für unsere Ausbildungsverantwortlichen: Die beiden Fleischer-Azubis Marcel Althoff und John Sebastian Keller haben Anfang April ihre Gesellenprüfung im IHK-Ranking als bundesweit Beste des Winter-Jahrgangs 2015/2016 abgeschlossen. Das Ergebnis ist umso beeindruckender, als die beiden aufgrund ihrer guten Noten in den Zwischenprüfungen die Ausbildung bereits um ein halbes Jahr verkürzt und damit deutlich weniger Zeit hatten, sich den gesamten Prüfungsstoff anzueignen.

„Wir sind sehr stolz auf Marcel Althoff und John Sebastian Keller, die auch im Betrieb immer sehr engagiert mitgearbeitet haben“, sagt Ausbilder Dieter Kositzki. „Wir sehen das gute Ergebnis auch als Bestätigung unserer Ausbildungstätigkeit: Die Förderung des Nachwuchses hat bei Stockmeyer von jeher einen hohen Stellenwert.“ Das Unternehmen bildet vor allem für den eigenen Bedarf aus: „Unser Ziel ist es, so viele Azubis wie möglich  nach der Ausbildung weiter zu beschäftigen und ihnen attraktive Aufstiegschancen zu bieten“, sagt Karen Osthues, aus der Personalabteilung. Auch Marcel Althoff und John Sebastian Keller wurden nach der Ausbildung bei Stockmeyer übernommen.

 

22.09.2015

Unser Azubi-Tag 2015

Kooperation und Zusammenhalt waren ebenso gefragt wie Kommunikation und logisches Denken

Mein Name ist Justin und ich bin Auszubildender zum Industriekaufmann im 2. Lehrjahr bei der Firma Stockmeyer. Seit einem Jahr bin ich nun Teil der „Stockmeyer-Familie" und wie jedes Jahr starten zahlreiche neue Auszubildende ihr Berufsleben bei uns.

Dieses Jahr haben wir uns zur Begrüßung etwas Besonderes einfallen lassen. Mit allen Auszubildenden und den Ausbildern sind wir zum Hof Beverland gefahren, um dort einen ganzen Tag gemeinsam zu verbringen und uns besser kennen zu lernen.

Nach einem ausgewogenen Frühstück ging es direkt los. Wir wurden von unserem Teamleiter empfangen und starteten mit einigen Übungen zur Auflockerung der Stimmung. Anschließend haben wir in Gruppen die verschiedenen Teamspielstationen durchlaufen. Kooperation und Zusammenhalt waren bei allen Aufgaben ebenso gefragt wie Kommunikation und logisches Denken.

Eine besonders große Herausforderung war „Die Grube“. Das Team stand in einem tiefem Loch und musste versuchen möglichst schnell aus diesem herauszukommen, jedoch ohne dabei den Rand zu berühren. Viele Ansätze wurden durchdacht und wieder verworfen. Nachdem wir uns gemeinsam für eine Strategie entschieden hatten,  konnten wir die Aufgabe schnell und erfolgreich im Team bewältigten. 

Nach den kräftezehrenden Übungen gab es eine westfälische Brotzeit zur Stärkung für das anschließende Seifenkistenbauen. Gewerbliche und kaufmännische Auszubildende konnten ihre Stärken bei der Konstruktion und dem Zusammenbau einbringen, wodurch sehenswerte und fahrtüchtige Seifenkisten entstanden sind. Anschließend wurde in den drei Kategorien Fahrtüchtigkeit, Bremstest und Optik jeweils die beste Seifenkiste ermittelt und im Anschluss prämiert. 

Den Tag abgeschlossen haben wir mit einem Sprung in den Hotelpool und ein paar Würstchen auf dem Grill.

Insgesamt war es ein sehr schöner Tag mit viel Spaß und einer Menge neuer Erfahrungen. Neben dem Spaß waren auch viele lehrreiche Effekte vorhanden; wir haben uns alle besser kennen gelernt und wissen die Vorzüge der einzelnen Ausbildungsberufe zu schätzen. Wir haben gelernt, wie wichtig Teamarbeit ist und dass es immer ratsam ist, sich gemeinsam eine Strategie zu überlegen. Diese Erfahrungen können wir nun in unserem Berufsleben anwenden.